Copyright 2014  FEVITEC                            Impressum

Alle Rechte vorbehalten

Sitemap

Fernseher richtig einstellen: Die optimale Kalibrierung für den Bildschirm


Falschen Farben, Doppelkonturen? Mit den richtigen Bildeinstellungen läuft mancher Fernseher zur Höchstform auf. Lesen Sie hier, mit welchen Einstellungen Sie ein optimales Bild erzeugen.

Schrille oder verwaschene Farben, Doppelkonturen, pixelige Details: Die Werkvorgaben eines Fernsehers sind nicht immer ideal. Mit ein bisschen Wissen, einem guten Auge und das nötige Werkzeug ( Testbilder) kann man im Bildmenü schon noch einiges rausholen an Bildqualität.


Wichtig: In sehr heller Umgebung sind andere Einstellungen empfehlenswert als im dämmerigen Wohnzimmer


Falsche Farben? So gelingt die Optimierung

Der Nachrichtensprecher hat einen Sonnenbrand und der Fußballrasen ist braun? Dann stimmt die Farbtemperatur nicht. Sind die Farben zu knallig und unnatürlich, liegt es an der falschen Farbsättigung. Richtige oder falsche Zahlenwerte gibt es allerdings nicht: Die Wahrnehmung von Farben ist sehr individuell. Daher der Tipp: Probieren Sie am besten selbst aus, mit welchen Farbeinstellungen Ihnen das Bild gefällt. Helfen können Ihnen dabei die Fernseh-Testbilder von Burosch


Die Helligkeit bestimmt, wie dunkel schwarze Bereiche des Bildes sind. Der Kontrast wiederum beeinflusst den Weißpegel des Bildes.

So gehen Sie vor: Laden Sie sich das Burosch Tesbild auf ein USB Stick oder SD Karte runter und folgen Sie den Anweisungen.

Bei der Justierung von Farbtemperatur und Farbkontrast helfen Ihnen ebenfalls die Testbilder.


„Dynamisch“ oder „Kino“?

Sie heißen „Natürlich“, „Anwender“, „Dynamisch“, „Kino1“ oder „Brilliant“ – die verschiedenen Bildmodi der Hersteller haben jeweils eine eigene Charakteristik und verschiedene Voreinstellungen was Farbe, Kontrast und den Einsatz von Bildverbesserern angeht. Mit „Dynamisch“ oder „Lebhaft“ bekommen Sie ein sehr kontrastreiches Bild für helle Räume, „Cinema“, „Kino“ oder „Film” eignen sich gut für das normal beleuchtete Wohnzimmer oder abgedunkelte Räume.